Skip to content

Mythos ungesunde Kaffeesäure

Mal verursacht er Krankheiten und entzieht dem Körper Wasser, mal ist er der perfekte Schlankmacher und bringt uns zu Höchstleistungen – über Kaffee kursieren zahlreiche Gerüchte. Ist Kaffee gesund, unbekömmlich oder sogar schädlich? Was ist dran an am Mythos der Magenschmerzen verursachenden Kaffeesäure?

Was ist Kaffeesäure

In Kaffeebohnen stecken mehr als 80 verschiedene Säuren. Die sogenannte Kaffeesäure macht im Kaffee den größten Anteil aus, kommt aber ebenso in vielen Obst- und Gemüsesorten oder auch in Tee und Kartoffeln vor.

Die Kaffeesäure ist zum größten Teil in Form der Chlorogensäure enthalten. Doch auch Zitronensäure, Apfelsäure, Essigsäure oder Weinsäure sind essentiell für den vielfältigen Geschmack des Kaffees. Die Chlorogensäure wird während des Röstvorgangs abgebaut, gleichzeitig geht sie neue Verbindungen mit anderen Bestandteilen ein, wodurch neue Aromen entstehen. Die anderen Säuren entfalten durch das Erhitzen ihren bereits vorhandenen, individuellen und angenehmen Geschmack.

Was macht nun den Kaffee sauer?

Wenn wir von saurem Kaffee sprechen, dann müssen wir ganz klar unterscheiden zwischen dem Geschmack und der Bekömmlichkeit.

Geschmack

Ist der Geschmack eines Kaffees sauer, sind die bereits genannten Kaffeesäuren schuld. Werden sie nicht in genügendem Maße und durch das richtige Röstverfahren abgebaut, landet ein saurer Geschmack in unseren Tassen. Der größte Übeltäter ist hierbei die nicht ausreichend abgebaute Chlorogensäure. Während die anderen Säuren dafür sorgen, dass unsere Kaffees herrliche Zitrus- oder Weinaromen entwickeln, verursacht die Chlorogensäure lediglich einen unangenehm sauren Geschmack.

Bekömmlichkeit

Da die Säuren, die wir durch den Kaffee aufnehmen deutlich weniger sauer sind als die Magensäure, sind sie nicht verantwortlich für die schmerzhaften Reaktionen des Magens. Die Kaffeesäure ist also nicht dafür verantwortlich ob der Kaffee gesund und bekömmlich ist.

Die Ursache für die unbekömmliche Wirkung eines Kaffees sind bestimmte Bestandteile des in der Bohne enthaltenen Kaffeeöls. Die sogenannten C5HT’s regen die Salzsäureproduktion des Magens an, was zu einer Übersäuerung führen kann. Resultat können Magenschmerzen und Sodbrennen sein.

Wie vermeide ich unbekömmlichen Kaffee

Die Lösung für gesunden Kaffee mit leckerem Geschmack liegt in der Röstung. Neben der Wahl der richtigen Bohne (Arabica-Bohnen haben von Natur aus weniger Säure als Robusta-Bohnen) spielt die Zubereitungsart eine Rolle auf dem Weg zu angenehmem und gesunden Kaffee. Eine möglichst geringe Kontaktzeit mit dem Wasser während der Zubereitung, der richtige Mahlgrad sowie die passende Brühtemperatur bilden eine gute Basis für ein leckeres Ergebnis.

Ein Garant für möglichst säurearmen und bekömmlichen Kaffee ist die traditionelle Trommelröstung, wie sie alle unsere Röster für ihre Craft Coffees verwenden. Nur wenn die Kaffeebohne langsam und bei schonenden Temperaturen geröstet wird, werden ungewollte Säuren und unbekömmliche Bestandteile wie die C5HT’s abgebaut und die vollen Aromen entwickelt.

Fazit

Es gibt zwar keinen Kaffee ohne Kaffeesäure – diese ist jedoch nicht verantwortlich für Magenschmerzen. Der Gehalt an Kaffeeöl ist ausschlaggebend dafür, wie bekömmlich dein Kaffee ist. Du musst unterscheiden zwischen Chlorogensäure und anderen geschmackstragenden Säuren. Möchtest du erste möglichst abgemildert und zweite möglichst aromatisch genießen, solltest du in jedem Fall zu Kaffee aus einer Trommelröstung greifen. Durch das schonende und langfristige Verfahren werden alle unerwünschten und reizenden Bestandteile des Kaffeeöls abgebaut. Die Kaffeebohne hat genügend Zeit, um ihr volles Aroma zu entfalten und dir den bestmöglichen Geschmack und einen gesunden Kaffee zu bieten.

Einen solchen Kaffee aus der Trommelröstung bekommst du meist nur von kleineren Röstereien. Diese bieten dir nicht nur qualitativ hochwertigen, sondern auch exklusiven Kaffee an. Wir Kaffeegenossen arbeiten ausschließlich mit kleineren Röstereien zusammen, die großen Wert darauf legen, dass ihr Kaffees gesund und geschmacklich einzigartig sind  – unseren Craft Coffee kannst du also ganz ohne Magenschmerzen im Kaffeegenossenshop bestellen.

Weitere Beiträge

Craftcoffee aus Nepal

In 1160 Metern Höhe, am Fuße des Himalayas, wachsen die Bohnen für den Nepal Lekhnath Kaski Röstkaffee. Im Geschmack hat er eine

Kommentare sind für diesen Artikel geschlossen!